nutzPhone

Nützliche iPhone Anwendungen

0 Anmerkungen

Wer in den USA unterwegs ist und die heruntergekommenen Taxis nicht mag, der sollte mal Uber testen! Das war kürzlich eine klasse Erfahrung. Saubere Autos, nette Fahrer, günstigere Preise, gegenseitige Bewertung, d.h. der/die Fahrerin ist namentlich bekannt, Streckenaufzeichnung zur Kontrolle des Wegs, automatische Abrechnung ohne Zeitverlust durch Kartenzahlung oder gar Bargeld am Ende der Fahrt und alles dann sauber als Quittung/Bericht als E-Mail. Ich hoffe, das System wird in Deutschland auch bald genehmigt.

Wer in den USA unterwegs ist und die heruntergekommenen Taxis nicht mag, der sollte mal Uber testen! Das war kürzlich eine klasse Erfahrung. Saubere Autos, nette Fahrer, günstigere Preise, gegenseitige Bewertung, d.h. der/die Fahrerin ist namentlich bekannt, Streckenaufzeichnung zur Kontrolle des Wegs, automatische Abrechnung ohne Zeitverlust durch Kartenzahlung oder gar Bargeld am Ende der Fahrt und alles dann sauber als Quittung/Bericht als E-Mail. Ich hoffe, das System wird in Deutschland auch bald genehmigt.

(Quelle: itunes.apple.com)

Abgelegt unter travel navigation

0 Anmerkungen

Wir einen festen Arbeitsplatz hat und seine Arbeitszeiten protokollieren muss, dem wird diese App eine große Hilfe sein. Man speichert auf einfache Art und Weise die Orte, an denen man sich häufig aufhält. Die App protokolliert dann automatisch, von wann bis wann und wie oft man sich an diesen Orten aufgehalten hat. Auch Gesamtauswertungen nach Woche, Monat oder Jahr sind einfach möglich. Eine sehr schöne Hilfe für alle, die wissen wollen, wie viel Zeit sie wo in ihrem Leben verbringen.

Wir einen festen Arbeitsplatz hat und seine Arbeitszeiten protokollieren muss, dem wird diese App eine große Hilfe sein. Man speichert auf einfache Art und Weise die Orte, an denen man sich häufig aufhält. Die App protokolliert dann automatisch, von wann bis wann und wie oft man sich an diesen Orten aufgehalten hat. Auch Gesamtauswertungen nach Woche, Monat oder Jahr sind einfach möglich. Eine sehr schöne Hilfe für alle, die wissen wollen, wie viel Zeit sie wo in ihrem Leben verbringen.

Abgelegt unter navigation information

0 Anmerkungen

Seid ihr auch genervt, wenn euch morgens der Wecker zum ungünstigsten Zeitpunkt aus einem spannenden Traum reißt? Dafür gibt es jetzt Abhilfe. Die App SleepTime ist eine besonders gelungene Variante einer Schlafüberwachungs-App. Sie beobachtet das Schlafverhalten und kann anhand des Bewegungssensors die Dauer und den Rythmus der Schlafzyklen erkennen. Dadurch ist es möglich, einen günstigen Zeitpunkt in einer Hochschlafphase zu ermitteln und erst oder schon dann zu wecken. Das funktioniert ziemlich gut und zusätzlich kann man sich von angenehmen Umgebungsgeräuschen (z.B. Meeresrauschen) oder einer eigenen Playlist in den Schlaf begleiten lassen. Eine klare Empfehlung.

Seid ihr auch genervt, wenn euch morgens der Wecker zum ungünstigsten Zeitpunkt aus einem spannenden Traum reißt? Dafür gibt es jetzt Abhilfe. Die App SleepTime ist eine besonders gelungene Variante einer Schlafüberwachungs-App. Sie beobachtet das Schlafverhalten und kann anhand des Bewegungssensors die Dauer und den Rythmus der Schlafzyklen erkennen. Dadurch ist es möglich, einen günstigen Zeitpunkt in einer Hochschlafphase zu ermitteln und erst oder schon dann zu wecken. Das funktioniert ziemlich gut und zusätzlich kann man sich von angenehmen Umgebungsgeräuschen (z.B. Meeresrauschen) oder einer eigenen Playlist in den Schlaf begleiten lassen. Eine klare Empfehlung.

Abgelegt unter erinnerung schlafen

0 Anmerkungen

Allen Campingfreunden kann ich diese App wärmstens empfehlen! Wir hatten sie in Deutschland und Südfrankreich im Einsatz und waren begeistert. Die Infos sind topaktuell und entsprechen der Realität. Alle Campingplätze waren wirklich empfehlenswert, und die hatten vom ADAC noch nicht einmal eine offizielle Empfehlung. Kostenlos und gut!

Allen Campingfreunden kann ich diese App wärmstens empfehlen! Wir hatten sie in Deutschland und Südfrankreich im Einsatz und waren begeistert. Die Infos sind topaktuell und entsprechen der Realität. Alle Campingplätze waren wirklich empfehlenswert, und die hatten vom ADAC noch nicht einmal eine offizielle Empfehlung. Kostenlos und gut!

Abgelegt unter information

0 Anmerkungen

Es gibt so viele interessante Webseiten, die man nicht einfach bei Google oder anderen Suchmaschinen findet. StumbleUpon hilft einem dabei, trotzdem irgendwann “drüber zu stolpern” ;-) Man teilt der Webseite einfach seine persönlichen Interessensgebiete mit. Danach kann man durch Knopfdruck in der App einfach losstolpern und neue Seiten entdecken. Sehr schön gemacht wie ich finde! Leider sind überwiegend amerikanische Nutzer aktiv, wodurch auch die Inhalte häufig englisch sind. Einfach mitmachen, dann ändert sich das auch schnell …

Es gibt so viele interessante Webseiten, die man nicht einfach bei Google oder anderen Suchmaschinen findet. StumbleUpon hilft einem dabei, trotzdem irgendwann “drüber zu stolpern” ;-) Man teilt der Webseite einfach seine persönlichen Interessensgebiete mit. Danach kann man durch Knopfdruck in der App einfach losstolpern und neue Seiten entdecken. Sehr schön gemacht wie ich finde! Leider sind überwiegend amerikanische Nutzer aktiv, wodurch auch die Inhalte häufig englisch sind. Einfach mitmachen, dann ändert sich das auch schnell …

Abgelegt unter information lesen

55 Anmerkungen

Wenn man im Ausland ist und Daten-Roaming deaktiviert hat, dann kann man leider auch nicht auf Google Maps zugreifen (auch nicht über die Karten-App). Gerade dort, wo man sich nicht so gut auskennt, wäre es aber äußerst nützlich, elektronisches Kartenmaterial zur Verfügung zu haben, um sich zu orientieren und nach Orten suchen zu können. Mit der App OffMaps2 geht das wunderbar (mit leichten Einschränkungen gegenüber Google Maps). Die App erlaubt es, die Daten von Open Street Maps auf ein iOS-Gerät herunterzuladen und dann jederzeit auch ohne Netz offline zu verwenden. Satellitenbilder stehen dabei nicht zur Verfügung. Nichtsdestotrotz ist diese App Ge/old wert.

Wenn man im Ausland ist und Daten-Roaming deaktiviert hat, dann kann man leider auch nicht auf Google Maps zugreifen (auch nicht über die Karten-App). Gerade dort, wo man sich nicht so gut auskennt, wäre es aber äußerst nützlich, elektronisches Kartenmaterial zur Verfügung zu haben, um sich zu orientieren und nach Orten suchen zu können. Mit der App OffMaps2 geht das wunderbar (mit leichten Einschränkungen gegenüber Google Maps). Die App erlaubt es, die Daten von Open Street Maps auf ein iOS-Gerät herunterzuladen und dann jederzeit auch ohne Netz offline zu verwenden. Satellitenbilder stehen dabei nicht zur Verfügung. Nichtsdestotrotz ist diese App Ge/old wert.

Abgelegt unter reisen navigation information

8 Anmerkungen

Wissen ist ja heute wichtiger denn je. Jedenfalls der Zugang zu Wissen, zu wissen wo man etwas findet. Die Wikipedia als offene und freie Enzyklopädie ist in dieser Hinsicht seit Jahren eine wertvolle Quelle. Da es sich um ein Wiki und damit um eine Webseite handelt, kann man die Inhalte auch in jedem mobilen Webbrowser anschauen. Die App Articles verbessert allerdings die Bedienung deutlich und macht das Suchen und Lesen angenehmer. Man kann Favoriten speichern und Einträge per E-Mail versenden. Meine mobile Enzyklopädie :)
Noch ein Tipp: Wer jederzeit die Wikipedia-Artikel zur Hand haben möchte, die sich auf den aktuellen Standort oder die nähere Umgebung beziehen, dann einfach auf das Favoritensymbol unten tippen und “In der Nähe” wählen. Sehr nützlich auf Reisen! Die App WikiHood macht das übrigens auch sehr schön…
Hinweis: Ab jetzt einfach auf das jeweilige Bild tippen, um direkt zur entsprechenden App in den App Store zu navigieren!

Wissen ist ja heute wichtiger denn je. Jedenfalls der Zugang zu Wissen, zu wissen wo man etwas findet. Die Wikipedia als offene und freie Enzyklopädie ist in dieser Hinsicht seit Jahren eine wertvolle Quelle. Da es sich um ein Wiki und damit um eine Webseite handelt, kann man die Inhalte auch in jedem mobilen Webbrowser anschauen. Die App Articles verbessert allerdings die Bedienung deutlich und macht das Suchen und Lesen angenehmer. Man kann Favoriten speichern und Einträge per E-Mail versenden. Meine mobile Enzyklopädie :)

Noch ein Tipp: Wer jederzeit die Wikipedia-Artikel zur Hand haben möchte, die sich auf den aktuellen Standort oder die nähere Umgebung beziehen, dann einfach auf das Favoritensymbol unten tippen und “In der Nähe” wählen. Sehr nützlich auf Reisen! Die App WikiHood macht das übrigens auch sehr schön…

Hinweis: Ab jetzt einfach auf das jeweilige Bild tippen, um direkt zur entsprechenden App in den App Store zu navigieren!

Abgelegt unter information reisen lesen

4 Anmerkungen

Vor ein paar Tagen hat die Stadt Erlangen die offizielle Erlangen City App der Öffentlichkeit vorgestellt. Eine schöne Sache. Sie ist sehr gut gemacht und bietet umfassende Informationen in allen Lebenslagen. Wir haben auch dafür gesorgt, dass die sms&park Funktionalität integriert ist, so dass ihr sie jederzeit griffbereit habt und auch daran erinnert werdet ;-) Unabhängig davon ist die App sehr nützlich und ich empfehle sie jedem Erlanger zum Download!
[Link in den App Store]

Vor ein paar Tagen hat die Stadt Erlangen die offizielle Erlangen City App der Öffentlichkeit vorgestellt. Eine schöne Sache. Sie ist sehr gut gemacht und bietet umfassende Informationen in allen Lebenslagen. Wir haben auch dafür gesorgt, dass die sms&park Funktionalität integriert ist, so dass ihr sie jederzeit griffbereit habt und auch daran erinnert werdet ;-) Unabhängig davon ist die App sehr nützlich und ich empfehle sie jedem Erlanger zum Download!

[Link in den App Store]

Abgelegt unter information navigation

0 Anmerkungen

Beinahe hätte es mich erwischt heute. Glücklicherweise hatte ich 10 Minuten vorher aus Langeweile den Einfall, endlich mal die App von Blitzer.de auszuprobieren :) Die hat online Zugriff auf eine Datenbank mit allen stationären Radarfallen. Und je nach Engagement der Benutzer sind auch sehr viele mobile Radarfallen gespeichert. Kommt man in die Nähe, dann erscheint eine Warnung wie auf dem Bild zu sehen. Die fünf Balken unter dem Schild zeigen an, wie weit man noch entfernt ist. Wird man von einem Blitzer erwischt der noch nicht eingetragen ist, dann lässt sich das mit nur 3 Taps nachholen. Einzig das Löschen von Blitzern scheint nicht vorgesehen zu sein. D.h. man wird hin und wieder umsonst gewarnt. Aber lieber einmal zu viel als zu wenig ;)[Link in den App Store]

Beinahe hätte es mich erwischt heute. Glücklicherweise hatte ich 10 Minuten vorher aus Langeweile den Einfall, endlich mal die App von Blitzer.de auszuprobieren :) Die hat online Zugriff auf eine Datenbank mit allen stationären Radarfallen. Und je nach Engagement der Benutzer sind auch sehr viele mobile Radarfallen gespeichert. Kommt man in die Nähe, dann erscheint eine Warnung wie auf dem Bild zu sehen. Die fünf Balken unter dem Schild zeigen an, wie weit man noch entfernt ist. Wird man von einem Blitzer erwischt der noch nicht eingetragen ist, dann lässt sich das mit nur 3 Taps nachholen. Einzig das Löschen von Blitzern scheint nicht vorgesehen zu sein. D.h. man wird hin und wieder umsonst gewarnt. Aber lieber einmal zu viel als zu wenig ;)

[Link in den App Store]

Abgelegt unter information reisen